Neuer Blog-Artikel:Warum NLP und praktische Psychotherapie zum regulären Fach an Oberschulen gehören sollte.

 

 

Wir lernen in der Schule einen Haufen wichtiger Informationen zur Umwelt, zu Naturwissenschaften, zu Künsten und zur Körperbetätigung. Ja sogar Chemie und Physik gehören zum obligatorischen Fachangebot  ab Klasse 5.

 

Das muss man sich mal vorstellen. Ein Fachangebot, welches in einer Zeit konzipiert wurde , in der Physik und Chemie als neueste Errungenschaft  galt und die Entwicklung von Maschinen und Chemischen Produkten die Welt beflügelte.

 

Der Mensch schaut damit ins Aussen aber lernt nichts über sich selbst.

Als Mutter sehe ich -, und ich weiss ich sehe das nicht allein so,-  dass Kinder den ganzen Tag ihr Gehirn martern mit all diesen vielen Informationen, die sie nicht nur nicht interessieren sondern sie stark unter Druck setzt, den Leistungsanforderungen zu entsprechen. Emotionales, Gefühltes und Selbst Erlebtes hat wenig Raum, selbst Abends sitzen sie noch , recherchieren im Internet, pauken sich die toten Stoff rein.

 

Lehrer suchen wie Eltern nach neuen Möglichkeiten des Unterrichts. Manche Biologielehrer legen den Lehrplan schon bewusst weit aus und unterrichten dann Gehirntätigkeiten (auf stofflicher Ebene) und lassen ihre Schüler Referat-Themen selbst bestimmen, dann wird über Magersucht berichtet. Ja richtig gelesen: berichtet. 

Aber welch praktischer Wert liegt in solch einem Schulsystem, welches an den enormen Anforderungen des Menschseins in heutiger Zeit völlig vorbei unterrichtet ?

 

Schaut man sich einmal an, wie überfüllt die Psychotherapie Praxen sind, auch für Kinder und Jugend Therapie. Und wie viele Jugendliche in Drogenwelten abschlittern, sich ihre Zukunft verbauen und haltlos in der Berufswahl hin und her suchen, so wird der Handlungsbedarf der Bildungspolitik offenbar. 

 

Ein Musilschul-Platz ist mit knappen 100,- € für 4 Einheiten im Monat vergleichsweise bezahlbar auch für Familien, eine selbstfinanzierte Psychotherapie hingegen kostet das dreifache auf dem freien Markt. 

Aber es kann hier auch nicht darum gehen, Jugendliche direkt in die Pychotherapie zu schicken, denn erstens wollen Jugendliche nicht als bekloppt vor anderen Freunden dastehen, zweitens sollten sie sich selbst auch gar nicht als Problem identifizieren. 

 

Es braucht eigentlich ein Fach, welches die Art des Menschen , zu denken , zu fühlen, zu reagieren auf sachlicher Ebene gut erklärt, und nicht nur, wie heute das Wahlfach Psychologie“ die Geschichte der Psychotherapie und der Therapeuten als Klausuren- und Unterrichts -Thema beinhaltet. 

Es sollte aber auch ein fester Bestandteil dieses Fachs sein, dass es einen Praxisteil geben muss, d.h. dass die besten Tools und Methoden der Therapiehistorie praktisch in der Gruppe ausprobiert  und damit auch erlernt und angeeignet werden kann.

 

NLP Kurse, Hypnose-Kurse, EFT Kurse auf dem freien Markt demonstrieren die Machbarkeit und Umsetzbarkeit eines solchen Fachs perfekt. 

Ob in Wochened -Kursen kompakt ( z.B durchführbar als Kursfahrt) oder als ein wöchentliches Fach "Theorie und Praxis" könnte dieses Fach nicht nur unsere "New Generation" auf ein völlig neues Level des Denkens setzen ,sondern auch unsere Lernfähigkeiten multiplizieren, den Menschen selbstverantwortlicher denken und fühlen lassen.

 

Es könnte die Therapeuten entlasten, die die Warteschlangen nicht bewältigen können.

Es würde die Krankenkassen um ein vielfaches entlasten. Denn die meisten Patienten die kommen, kommen zu spät, d.h. wenn schon somatische Erkrankungen, Panikattaken, Phobien entstanden sind, wo Asthma und Neurodermitis als Folge unverstandener psychischer Probleme massive Folgen für den Patienten haben, wo ein Patient schon viel zu lange mit Depression rumläuft. 

Um so länger ein Betroffener sich mit seiner Hilflosigkeit zu identifizieren weiss, umso mehr graviert sich die Störung ein und umso länger dauert die Behandlung.

Frühzeitiges und vorbeugendes Handeln könnte die Menschheit ganz bedeutsam verändern.

 

Auch das Thema Burnout ( =  neues Wort für Depression A.d.R.), ist heute unter Jugendlichen weit verbreitet. Das Thema Magersucht ist ein weiteres, welches nicht allein ein psychisches bleibt, sondern vor allem ein körperliches wird, wenn Magersucht zu Mangelerscheinungen führt, die den Hormonstoffwechsel so durcheinanderbringen , dass der Gehirnstoffwechsel allein schon  wieder für psychische Veränderung sorgt. Magersucht ist eine in der Jugend entstehende und sehr aktuelle Krankheit. Durch eine gute Psychodeukation könnte hier viel poitives initiiert werden.

 

Ein Fach  Psychotherapie darf aber nicht allein ein theoretisches Fach sein ,

sondern immer ein praxisbezogenes, in dem trainiert wird, wie man sich selbst helfen kann. 

 

Es sollte auch keinesfalls als Wahlfach erst dann angeboten werden, wenn die Jugendlichen eh schon durch die Pubertät gegangen sind, sondern muss zu dem Zeitpunkt genau wie Biologie und Erdkunde dann eingeführt werden, wenn der Jugendliche nach Wissen und Antworten auf seine eigenen Mensch-Seins-Fragen strebt, 

IN der Pubertät, der Phase der Abgrenzung von all dem was von aussen eingegeben wurde.

 

NLP ist heute DIE Methode des Coachings, grosse Firmen schulen ihre Mitarbeiter nicht umsonst in diesem Fach. Es ist die Methode des effektiven Lernens, der Selbstfindung.

 

NLP steht übersetzt für Neurolinguistisches Programmieren und bezieht sich logisch und nachvollziehbar auf die Gehirnspezifischen Vorgänge, birgt also ein sehr grosses Feld des Wissens über den Menschen.

Philosophie als Oberstufenwahlfach beschäftigt sich mit den Theoretischen Texten früherer Philosophen, kann aber auf die Fragen und Themen der Psychologie keine Antworten finden, die taugen könnten, um die heutigen Fragen des Menschens zu lösen.

 

NLP ist entstanden als Sammelhafen für die bestwirkendsten Therapietools aus den verschiedenen Therapierichtungen.

Die kassenanerkannte Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie , Gruppentherapie und Familientherapie

haben hier alle ihren Platz gefunden . 

 

NLP ist einfach und spielerisch im Aufbau, leicht erfahrbar, handlungs- und lösungsorientiert und gleichzeitig spannend aufgebaut. Es gibt den Schülern Strategien und Lösungen für Selbstfindung und Lernverhalten, für Eigenverantwortung und Ziel-Orientiertheit an die Hand . Es macht aus ihnen handlungsfähige zufriedene Menschen.

 

Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund , dieses Fach nicht zum Pflichtfach in unseren Schulen zu machen. 

Nicht als Wahlfach, an dem genau die , die es am meisten bräuchten daran vorbeilaufen.

Nein, als Pflichtfach, mit dem die Auseinandersetzung mit dem ICH eine klare Vorraussetzung für das Bestehen der Hochschulreife aber auch der 10. Klasse sein sollte.

 

In den Grundschulen könnte es praktische Fächer geben , wie das  in den letzten Jahren sehr erfolgreich erprobten Achtsamkeitstraining und / oder Meditation. Dies  sollte zumindest im Lehrplan der  Fächer Ethik und Religion enthalten sein.

 

Haben Sie Fragen über die Umsetzbarkeit und Einführung ? Ich setze mich gerne dafür ein. Solange dieses Fach noch nicht obligatorisch ist, können Sie als Schulleiter mich gerne für Pilotprojekte ansprechen.

 

Zu meiner Person:

 

Ich unterrichte das Fach Musik ( Gesang und Instrumente) an Musikschulen, bin ausgebildete Heipraktikerin für Psychotherapie und arbeite in meiner Praxis mit Hypnose, EFT, und NLP, habe ausreichend Erfahrung als Mutter vierer mittlerweile grossen Kinder.

 

zu EFT 

EFT ist eine äusserst schnell wirkende Therapieform, welches auch zur Trauma-Lösung eingesetzt wird, und heisst übersetzt Emotional Freedom Technik. Sie basiert auf der Stimulation des Meridian-Systems,

welches auch Grundlage der Wirksamkeit der Akupunktur ist. Auch EFT sollte in den Fähigkeitskatalog des Menschen der Neuzeit gehören, in der wir mit vielen neuen Situationen der Traumatisierung konfrontiert werden.

 

Nicht nur der Traumatisierte selbst sondern auch derjenige , der z.B. mit einem kriegs-traumatisierten Menschen in naher Beziehung steht, hat einen Klärungs- und Handlungsbedarf. 

 

 

Als Heilpraktischer Psychotherapeut rufe ich auf zu einem lösungsfokussiertes Umdenken in der Schul-und Fächerpolitik. Ich beantrage dass ein Rahmen geschaffen wird, der diesen Neuzeit-Themen der Gesellschaft gerecht wird und veraltete Curricula erneuernd korrigiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0